Sie sind hier: Redneragentur / Redner / Themen / MANAGEMENT & BUSINESS / Rafati Babak

Babak Rafati

Ehem. FIFA- und Bundesliga-Schiedsrichter, Experte für Burnout- und Depressionsprävention, Autor

© herrmueller.info

Babak Rafati, Bankkaufmann in Führungsposition, war 25 Jahre als Schiedsrichter tätig, u.a. im elitären Kreis mit über 200 Spielen beim DFB sowie als FIFA-Schiedsrichter auf internationaler Top-Ebene. Eine beachtliche Karriere, die dennoch plötzlich endete. Nach dem tragischen Suizid von Nationaltorhüter Robert Enke im Jahre 2009 erschütterte auch der Selbstmordversuch von Babak Rafati unmittelbar vor einem Spiel der 1.Bundesliga im November 2011 weltweit die Öffentlichkeit und setzte die gesamte Bundesliga unter Schock. Diese Verzweiflungstat war die Folge der Krankheit „Depression“, ausgelöst durch die Klassiker Leistungsdruck und systematisches Mobbing.

„Ich möchte mit meinen Erfahrungen zum Thema Leistungsdruck, Mobbing und Depression, die in einem Suizidversuch gipfelten, die Gesellschaft aufrütteln. Aufrütteln, aber auch zugleich aufklären und präventiv einwirken“, so der ehemalige Schiedsrichter Babak Rafati. „Das sind alles keine Probleme nur im Spitzensport, vielmehr ein Gesellschaftsphänomen in unserem Berufsalltag. Selbst starke Persönlichkeiten erkranken reihenweise an Burnout und werden an den Rand der Gesellschaft geschoben. Auch ich war betroffen“, so spricht Rafati schonungslos die Missstände in unserer Gesellschaft und Arbeitswelt an.

Babak Rafati beendete nach seinem tiefen Sturz in die Depression 2012 seine Karriere als Schiedsrichter. Nach erfolgreicher Therapie und seiner Heilung ist ihm sein Comeback in der Gesellschaft und damit auch zurück ins Leben erfolgreich gelungen. Im Jahre 2013 ist sein Bestseller-Buch „Ich pfeife auf den Tod“ erschienen, was in der Öffentlichkeit für großes Aufsehen sorgte. Seine Geschichte wurde sogar im Jahre 2015 von einem öffentlich-rechtlichen Sender verfilmt. Babak Rafati möchte in der Gesellschaft eine Botschafterrolle einnehmen, dabei vor den psychischen Krankheiten, die durch die Strukturen in unserer Arbeitswelt gefördert werden, warnen und zugleich zeigen, wie man Depressionen vorbeugen kann, beziehungsweise welche Wege aus der Depression wieder zurück in ein „normales Leben“ führen. „Heute habe ich eine klare Vision. Ich möchte als Vorbild fungieren und meine damaligen Schwächen und Fehler schonungslos und selbstkritisch öffentlich machen. Das soll vielen anderen Menschen helfen, damit sie aus diesem klassischen Beispiel lernen und sich präventiv schützen. Ich bin ein Vorbild, wie man es nicht macht. Was mir passiert ist, ist tief abgründig und darf in unserer Gesellschaft niemals wieder passieren“, so der grundlegende Appell von Babak Rafati.

In seinen äußerst authentischen und fesselnden Vorträgen beschreibt Babak Rafati als erster „Prominenter“ sowie „Praxis-Experte“ schonungslos seinen tief abgründigen Weg in die Depression, der „Volkskrankheit Nr.1“. Er gewährt einen tiefen Einblick in seine damaligen Gedankengänge, zeigt seine seelischen Wunden in bestechend selbstkritischer Form, beschreibt sogar die Nacht des Suizidversuchs. Zugleich vermittelt er in diesem Motivations-Vortrag überaus wertvolle und lösungsorientierte Präventions-Strategien gegen Burnout im Beruf: „Gesunde Reaktion auf ungesunde Umstände in der Gesellschaft.“ Ein Phänomen seiner Vorträge: Die Erfolgsquote und die somit hohe Zahl der Teilnehmer, die danach den Hebel zum Umdenken und Handeln ansetzen, um nachhaltig eine angemessene Konflikt- und Stressmanagement-Strategie anzuwenden, ist beeindruckend.

Babak Rafati spricht offen über ein gesellschaftliches Tabuthema und ist dadurch ein sehr gefragter und begehrter Gast bei diversen TV-Auftritten in Deutschland, Österreich sowie der Schweiz. Zudem ist er ein begehrter und zugleich geschätzter Referent und Keynotespeaker in der freien Wirtschaft sowie auf Führungskongressen und Großevents. Laut dem Bayerischen Rundfunk „ein Vortrag, der ein Leben verändern kann!“

Themen

  • Gesunde Reaktion auf ungesunde Umstände in der Gesellschaft
  • Präventions-Strategien gegen Burnout & Stressmanagement

Publikationen

Ich pfeife auf den Tod“ 2013

Für weitere Informationen kontaktieren Sie uns bitte unter kontakt@eq-events.de oder unter +49 (0)6236 69 39 044. Wir beraten Sie gerne persönlich.