Sie sind hier: Redneragentur / Redner / Themen / Gesellschaft & Medien & Kommunikation / Seubert Harald

Prof. Dr. Harald Seubert

Philosoph, Experte für Tradition und Innovation

© Harald Seubert

Der Professor für Philosophie und Religionswissenschaften, Harald Seubert (Jahrgang 1967), versteht es wie nur wenige Intellektuelle unserer Zeit, den grundlegenden Fragen unserer Gesellschaft auf den Grund zu gehen und seinen Zuhörern eine Fülle an bemerkenswerten Ein-und Ansichten aufzuzeigen. Er ist einer der maßgeblichen liberal-konservativen Denker der Gegenwart, der durch die Zusammenführung seiner zwei Fachgebiete, Philosophie und Religionswissenschaft, neue Wege beschreitet. Gerade die gegenwärtige globale Krise und die Frage nach Ethik in der Krise und der Politik rücken dabei in den Fokus seiner Betrachtungen. „In Zeiten des Umbruchs, der Krise, des Neuanfangs kommt es auf einen langfristigen Fahrplan und einen verlässlichen Kompass an. Wenn man schnell und zielorientiert handeln will, muss man zuvor langfristig gedacht haben. Deshalb ist es heute wichtiger denn je, Herkunft und Zukunft, Tradition und Innovation zu verbinden“, so Seubert.

Prof. Dr. Harald Seubert studierte Philosophie, Geschichts- und Literaturwissenschaft und evangelische Theologie in Erlangen, München, Frankfurt am Main und Wien. Die Promotion erfolgte 1998 mit einer Arbeit über Heidegger, Nietzsche und die Metaphysik. Er habilitierte 2003 mit einer Untersuchung zu Platons Rechtslehre.

Seubert war 1992 bis 1999 Lehrbeauftragter für Religionsphilosophie und Literaturwissenschaft an der Universität Erlangen-Nürnberg sowie ab 1998 Assistent und ab 2003 bis 2009 Privatdozent für Philosophie an der Universität Halle-Wittenberg.

Von 2006 bis 2012 war Seubert Gastprofessor an der Adam Mickiewicz-Universität Poznan in Polen und von 2006 bis 2010 Lehrbeauftragter für Philosophie, insbesondere Religionsphilosophie, an der Theologischen Fakultät der Universität Erlangen-Nürnberg. Von 2009 bis 2013 lehrte er an der Universität Bamberg, von 2010 bis 2013 als Lehrbeauftragter für Philosophie an der LMU München und seit 2010 als nebenamtlicher Dozent an der Hochschule für Politik in München. 2012 wurde er als Professor für Philosophie und Religionswissenschaft an die STH Basel berufen.

Das Spektrum seiner Vorträge umfasst klassische Fragen der Philosophie, der Ethik, Werte und Normen sowie Themen, die das Christentum und die Weltreligionen betreffen. Seubert ist ein Experte für Tradition und Innovation; europäische Werte und ihre Zukunft in einer globalen Welt;  für Bildung und praktische Vernunft. Sein Anspruch ist dabei: „Aus großen Traditionen zur Gestaltung der offenen Weltgesellschaft von morgen beitragen."

Themen

  • Ethik der globalen Krise. Über Ursachen, Gründe, Therapien der gegenwärtigen Krise.
  • Wert und Würde: Warum sich Ökonomie auch jenseits von Angebot und Nachfrage entscheidet.
  • Vertrauen und Offenheit: Tugenden gelingenden Lebens.
  • Politik-Ethik-Ökonomie: Überlegungen zur Aktualität der antiken Trias.
  • Krieg und Frieden: Lehrt die Geschichte den Menschen, dass die Geschichte den Menschen nichts lehrt?
  • Jenseits von Sozialismus und Liberalismus: Ordnungspolitik und „neue soziale Marktwirtschaft“ im globalen Zeitalter.
  • Führung und Sinnorientierung. Was die Philosophie zum Personal Management zu sagen hat.
  • Führung in Zeiten neuer Unübersichtlichkeit
  • Bildung und Ausbildung: Das Fundament wirtschaftlichen Erfolgs.
  • Das europäische Wertefundament. Die Zukunft des Abendlandes.
  • Über die Aktualität des Guten. Perspektiven gelingenden Lebens.
  • Was ist Bildung? Überlegungen im späten 21. Jahrhundert.
  • Religion und Säkularisierung. Perspektiven der globalen Welt.
  • Die Vielheit der Kulturen und die Einheit der Menschenwürde. Überlegungen im Blick auf die Gegenwart.

Publikationen

  • Religion und Vernunft. Vermesssung eines weiten Feldes. 2013
  • Europa ohne Christentum? Woraus wir im 21. Jahrhundert leben können. 2012
  • Jenseits von Sozialismus und Liberalismus. 2011
  • Vor allem Religion. 2009

Für weitere Informationen kontaktieren Sie uns bitte unter kontakt@eq-events.de oder unter +49 (0)6236 69 39 044. Wir beraten Sie gerne persönlich.